Home
Karl Berger
Karin Horejsi
Henrik Hoberger
Stefan Brandl
Peter Schallmayer
Unsere Reisen
=> Valencia
=> Wien GO Modelling HGM
=> Wettmannstetten
=> Monte San Savino
=> Siena
=> Triest
=> Ried
Kontakt
Datenschutz
 

Monte San Savino

MONTE SAN SAVINO 10. - 12. Nov. 2017

Diese Reise Anfang November war für heuer unsere letzte Auslandsreise zu einem der begehrtesten Modellbau-Wettbewerbsplätze. Frühmorgens am Reisetag starteten wir - Karl, Henrik, Hans und ich die Autofahrt zur internationalen Figurenshow nach Monte San Savino in der Toskana.

 

Müde nach der langen Fahrt erreichten wir abends unsere Unterkunft für das Wochenende. Ein idyllisches, toskanisches Weingut inmitten von Oliven- und Zypressenhainen. Umgeben von Pinien und einem weiten Blick in die Landschaft, mit Ruhe und einer Unmenge an Katzen lassen sich die letzten Spätherbsttage gut genießen. Unser Maler- und Sammlerfreund Peter Schallmayer in Begleitung seiner Frau stießen ebenfalls zu uns.

Gegen 10 Uhr vormittags des nächsten Tages, bei herbstlichem Sonnenschein und nach einer herzlichen Begrüßung der Veranstalter, brachten wir unsere Figuren pünktlich zum Wettbewerb.

Die Zeit verflog leider wieder einmal viel zu schnell, und schon wurde zur Siegerehrung aller Wettbewerbsteilnehmer ins Stadttheater gebeten.

Ein wunderbarer, prunkvoller Renaissancesaal, strahlend mit dem Glanz aus vergangenen Jahrhunderten. Die Eleganz dieses Veranstaltungsortes ließ erahnen, daß für jeden, der den Weg bis hierher geschafft hat, schwer verdient ist. Wir werden hier die besten italienischen Maler und Größen persönlich erleben. Auch war Henrik überrascht, als er mit seiner Figur „Österreichischer Soldat 1805“ die Silbermedaille erreichte. Der Wermutstropfen war, daß diese wunderschön und äußerst detailliert bemalte Figur leider unehrenhaft von fremden Händen entwendet wurde. Man könnte auch annehmen, daß sich jemand diese Figur auf unbestimmte Zeit entliehen hatte….

 

Meine ausgestellten Flachfiguren, diesmal waren es einige Kreuzritter, sind mit einer Bronze-Medaille prämiert worden. Im Anschluss an die Preisverleihung verabschiedeten wir uns von unseren internationalen Freunden und begaben uns zurück zur Unterkunft. Traurig über den Verlust der Figur und auch glücklich über die Ehrungen und Anerkennung unseres persönlichen Einsatzes, haben wir den Abend mit gutem Abendessen sowie erlesenem Rotwein beendet, war doch am nächsten Tag die lange Heimfahrt.

 

Im Rückblick betrachtet, war 2017 für uns alle ein ereignisreiches, interessantes und sehr Medaillen-ertragreiches Jahr.

In jedem von uns reift mehr und mehr der Gedanke, daß wir den richtigen Weg beschreiten.

Malen und Modellbau macht einfach Spaß. Wir sind stolz darauf, daß wir als die „Vienna-Painters“ einen guten Ruf haben, sind wir doch bei nationalen und internationalen Veranstaltungen gerne gesehene Gäste.















 
 

Heute waren schon 799 Besucher (3065 Hits) hier!