Home
Karl Berger
Karin Horejsi
Henrik Hoberger
Stefan Brandl
Peter Schallmayer
Kontakt
Unsere Reisen Kulmbach 2019
=> Ried 2019
=> Valencia 2019
=> GO Modelling 2019
=> Wettmannstetten 2019
=> Monte San Savino 2017
=> Triest 2018
=> Ried 2018
=> Siena 2017
=> Igolstadt 2015
Datenschutz
 

Ried 2019


Warum in weite Ferne schweifen, wo das Gute liegt recht nah!Die zweieinhalbstündige Anreise begann ab den heimatlichen Gefilden in feuchtnebeligemAmbiente und verlief recht zügig. Das Band der Westautobahn brachte uns nachRied im Innkreis, wo uns die Sonne an diesemspätsommerlichen Tag schon sehnsüchtigerwartete. Unsere gelbgewandeten Farbklecks-Kumpane Karl und Henrik waren schon am Vortage angereist und nahmen Karin und mich, Hans,am bereits vorbereiteten Stand in Empfang. Auch von den benachbarten Tischen drang erfreutes Gejohle an die Gehörgänge. Ein obligatorisches Prozedere des Wiedersehens. Erst anschließend wurde es gestattet, die Runden durch die Hallen der Modellbau-Messe zu starten, um weitere Begrüßungszeremonien aus anderen Teilen Österreichs über sichergehen zu lassen. Die Blicke schweiften über die Tische vieler Messeteilnehmer,um Ideen zu sammeln und Erfahrungen diversester Art auszutauschen.Am darauffolgendenSonntag, der seinem Namen wetterbedingt alle Ehre machte,erfolgte die Prämierung der zum Wettbewerb eingereichten gebauten und bemalten Exponate. Durch die großeAnzahl der verschiedensten Kategorien war diese mit einem erhöhten Maß an Zeitaufwand verbunden, doch Geduld ist eine Tugend und wird stets gebührlich belohnt! So erfuhren schließlich 3 Stk. Silber-und sogar eine Goldmedailleeinen Ortswechsel in die heimischen Gestade.Die Mühen des Figurenbaues und die ruhigen Hände zur Bemalung derselben waren wieder anerkannt und gewürdigt worden, wie es sich geziemt! Ein Anreiz, um gemeinsam weitere Reisen zu netten Freunden zu unternehmen! Auf baldiges Wiedersehen auf anderen Figuren -Shows und Messen freuen sich
Eure Vienna Painters
















Heute waren schon 2162 Besucher (8072 Hits) hier!